Marie Sauß

Bildungsreferentin

Vielfältige Bildungsarbeit mit einem Ziel

Warum brauchen wir Bildungsangebote?

Menschen lernen ständig dazu und entdecken aufgrund ihrer Neugier täglich neue Bereiche unserer Gesellschaft. Ich bin überzeugt davon, dass Bildung auf vielfältigen Ebenen stattfinden kann und ein lebenslanger Prozess des Entdeckens und Erfahrens ist.

Ich möchte mit meinen Angeboten für verschiedene Zielgruppen in Berlin und Brandenburg dazu beitragen, dass Menschen ihrer Neugier nachgehen und aktiv die Welt um sie herum gestalten. Alle meine Angebote stellen dabei Gewohntes in Frage und versuchen neue Sichtweisen erlebbar zu machen. Im Mittelpunkt steht die aktive Partizipation der Teilnehmenden mit dem Ziel der Selbstermächtigung.

BNE und Globales Lernen

Angebote an Schulen und Volkshochschulen

Wir leben in einer komplexen Welt, meine Bildungsangebote für junge Menschen möchten diese verständlich machen. Für Schulen und außerschulische Bildungsinstitutionen biete ich Projekttage zu verschiedenen Themen nach den Ansätzen von „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ und „Globalem Lernen“ an. Thematische Schwerpunkte meiner Arbeit sind: Landwirtschaft und Ernährung, Klimawandel und Klimagerechtigkeit, Kolonialisierung und Widerstand.
Komplexität greifbar machen / aufbrechen

Demokratie erleben

Wie tief haben wir demokratische Prinzipien verinnerlicht?

Das Leben in einer Demokratie ist für Menschen in Deutschland meist selbstverständlich. Dabei ist Demokratie zu verstehen weder einfach noch selbstverständlich. Ich biete Angebote zum Thema „Demokratie erleben“ mit Elementen des betzavta an, einer erlebnisorientierten Methode entwickelt in Israel. In den Workshops erleben die Teilnehmenden, dass Demokratie nicht immer auch eine Aushandlungssache ist und vertiefen darüber ihr Verständnis für diese Form des Zusammenlebens.

Vielfalt verstehen

Diversity Angebote für Organisationen und Vereine

Welche gesellschaftlichen Strukturen von Diskriminierung durchziehen unsere deutsche Gesellschaft? Was heißt das für meine Institution oder meinen Verein?

Für Vereine, Gruppen oder Organisationen biete ich „Social Justice und Diversity Trainings“ zu verschiedenen Diskriminierungsstrukturen oder Organisationsentwicklung im Sinne einer radikalen Diversität an. In Grundlagentrainings entwickeln Teilnehmende ein Gespür für Privilegien und Diskriminierung und erarbeiten wie Menschen in ihren Organisationen besser gefördert werden können.

Konflikte begleitet lösen

Mediation als Form der Konfliktbearbeitung

Für kleine Gruppen oder zwei in Konflikt stehenden Einzelpersonen biete ich eine Konfliktbearbeitung, auch Mediation genannt, an. Nach einem festen Verfahren ziehen wir gemeinsam die Sichtweise der jeweiligen Konfliktpartei nach. Die Parteien nähern sich so Stück für Stück einer einvernehmlichen Lösung an.

Zusammenarbeit

Zum Thema Nahrungsmittel und Koloniale Kontinuitäten arbeite ich für und mit dem Projekt Hi[Story] of Food eines Projektes des Globalen Lernens von Solidaritätsdienst International e.V.

Für die Brandenburger entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationstage bin ich in ganz Brandenburg mit Angeboten für VHS und Schulen unterwegs. Aktuelle Angebote der BREBIT sind hier zu finden.

Meine Ausbildung zur Social Justice und Diversity Trainerin habe ich nach dem Ansatz von Leah Carola Czollek, Gudrun Perko und Heike Weinbach absolviert. Weitere Informationen gibt es beim Institut Social Justice & Radial Diversity.

Kontakt

kontakt@sauss.com

„Tue es, oder tue es nicht.
Es gibt kein Versuchen.“

Meister Yoda